Herzlich Willkommen beim DRK-Bildungsinstitut Schwelm!

Logo-BIEN-1-Groß-ohne-Beschriftung

Grafik: C.Hullmann

- staatlich anerkannte Berufsfachschule für den Rettungsdienst -

 
 

Nachrichtenticker

Besuchen Sie uns auf der RETTmobil in Fulda

In 7 Tagen ist es soweit, wir präsentieren uns 3 Tage lang auf der RETTmobil in Fulda.

Besuchen Sie uns in Halle H Stand 1431 und erfahren Sie mehr, über unser Bildungsprogramm vor Ort, in einem persönlichen Gespräch.

Schwerpunkt in diesem Jahr ist natürlich der Weg zum Notfallsanitäter und die Möglichkeiten einer dualen Ausbildung über unser Bildungsinstitut, in Zusammenarbeit mit einer Hochschule.

Natürlich werden wir direkt von der RETTmobil auf unserer Facebookseite berichten.

Logo RettMobil 2016

 

Nach dem Abi noch nichts vor?

Vom 30.05.16 - 24.06.16 findet die nächste Ausbildung zum Rettungssanitäter bei uns statt.

Diese dauert inklusive der Praktika und der Abschlusswoche bis zum 26.08.2016.

Anmeldung unter: Anmeldung_RS1-2016.pdf 

Gerne stehen wir auch für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung.

Foto

Aus DRK-BIEN wird DRK-BIS

Aus DRK-Bildungsinstitut EN wird DRK-Bildungsinstitut Schwelm

 

Das neue Jahr hat gerade begonnen und führt auch am DRK-Bildungsinstitut zu Veränderungen.

Viele unserer Kunden haben den Ort "Bien" in Deutschland gesucht und nicht gefunden. Unsere Abkürzung DRK-BIEN stand für das Bildungsinstitut EN in Schwelm. Ab sofort lautet die richtige Unternehmensbezeichnung DRK-Bildungsinsitut Schwelm gGmbH.

Für unsere Kunden ändert sich dadurch nichts - unser Ziel ist es weiterhin, eine hochqualifizierte Ausbildung im Bereich Rettungsdienst und Gesundheitswesen anzubieten.

Zukünftig sind wir nicht nur unter: www.drk-bien.de sondern auch www.drk-bis.de erreichbar.

 

 Logo BIS

 

 

 

Kontakt

DRK-Bildungsinstitut Schwelm gGmbH
Lindenbergstr. 76
58332 Schwelm

Fon: +49 (0) 2339 927966-0
Fax: +49 (0) 2339 927966-22

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier geht's zur neuen Rotkreuz-Kampagne

l6